Disneys Märchenklassiker

Wer kennt sie nicht, die Märchenfiguren aus der Feder des großen Walter Elias Disney? Seit 1937 produzierte Walt animierte Märchenfilme. Auch wenn ihm schon einige Filmproduzenten zuvor gekommen sind, haben seine Märchengeschichten die Gattung bis in die heutige Zeit geprägt.

Das Märchen als Film

Disney Märchen-Schloss

(Bild: Fotolia.de/ jpopeck)

Der Märchenfilm gilt als das älteste Filmgenre überhaupt. Er wird als Kinder-, Literatur- und Fantasyfilm klassifiziert, doch an den Disneyfilmen kommen auch die Erwachsenen nicht vorbei. Märchengeschichten sind geprägt von Abenteuern und sagenhaften Figuren wie Feen, Hexen und Zauberern. Besonders aber Kinder lieben die neuen Verfilmungen. Zahlreiche Spielzeuge werden zu den Filmen mit den Charakteren angeboten. Disney Märchenfiguren gibt es hier zum Beispiel auch als Geschenke zu kaufen.

Die Disneymärchen

Walt Disneys erster animierter Film war ‘Schneewtitchen und die sieben Zwerge’, es folgten ‘Cinderella’ und ‘Dornröschen‘. Nach einer Vorlage entwickelte er daraufhin ‘Arielle die Meerjungfrau’. Einen ebenso großen Bekanntheitsgrad haben auch ‘Die Schöne und das Biest’ und ‘Aladdin’. Diese hier genannten Filme werden als Kern des Wirkens von Walt Disney betrachtet.

Neuere Produktionen

Disney Märchenfiguren gibt es in den neusten Filmen, wie zum Beispiel ‘Küss den Frosch’ und ‘Rapunzel- Neu verföhnt’. Sie beruhen zwar auf bereits existierenden Märchengeschichten, allerdings zählen sie nicht mehr zu den Klassikern von Walt Disney. Der Unterschied zu den früheren Filmproduktionen ist, dass sich diese Charaktere nicht durchgesetzt haben und die Neuverfilmungen nicht kanonisiert in die Gattung der Märchen aufgenommen worden sind. Während jedes Kind, und auch die meisten Erwachsenen, Cinderella und ihre bösen Schwestern, Belle und ihren erfinderischen Vater und Aladdin und Prinzessin Jasmin in ihren Eigenschaften kennen, sind neuere Figuren eher unbekannt geblieben.


Kommentarfunktion ist deaktiviert